Startseite ASF-Leckanzeiger Gardner Denver Thomas GmbH

    
    
English/English Polska/Polish
Leckanzeiger Übersicht
Funktionsprinzip Leckanzeiger
Behälterbauform
DIN 6625
DIN 6608
DIN 6619
DIN 6616
DIN 6618
DIN 6623
DIN 4119
Einwandige Tanks
Rohrleitungen
Lagerflüssigkeit
Doppelwandige Rohrleitung DRK32
Zubehör
Zubehör

Bauform

Auswahl Leckanzeiger nach Tankbauform


Druckversion
 


Die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung des Behälters muss den Anschluss eines geeigneten Leckanzeigers ausdrücklich erlauben bzw. im Einzelfall mit Stellungnahme der Prüfstelle für Leckanzeiger des TÜV NORD oder mit Eignungsfeststellung der zuständigen Wasserbehörde.

Die in den jeweiligen Gutachten, Normen und Zulassungen der Behälter bzw. Überwachungsräume genannten Auflagen und Bedingungen sind zu beachten. Dies gilt auch für die Einsatzgrenzen im Hinblick auf die Dichte und Viskosität der Lagerflüssigkeit.

Gleiches gilt auch für die in der jeweiligen bauaufsichtlichen Zulassung des Leckanzeigers genannten Einsatzgrenzen.

1) Beabsichtigte Zurückziehung mit Ersatz zum 2011-05 durch: DIN EN 1993-4-2/NA, Ausgabe:2011-05 DIN EN 1993-4-2, Ausgabe:2010-12 DIN EN 1993-4-2, Ausgabe:2007-08 DIN EN 14015, Ausgabe:2005-02 DIN EN 14620-1, Ausgabe:2006-12 DIN EN 14620-2, Ausgabe:2006-12 DIN EN 14620-3, Ausgabe:2006-12 DIN EN 14620-4, Ausgabe:2006-12 DIN EN 14620-5, Ausgabe:2006-12 - Angaben ohne Gewähr





Top

Druckversion

Copyright 2008-2015 © Gardner Denver Thomas.
Allgemeine Geschäftsbedingungen | Impressum | Rechtliche Hinweise